Lehrgangsinhalte

Der Zertifizierungslehrgang besteht aus 12 Seminartagen [6 Module Intensiv-Ausbildung à 20 Lehrgangsstunden] und einem Prüfungstermin [Präsentation der Hausarbeit und schriftlicher/mündlicher Test mit Ergebnisbesprechung]. Im Lehrgang wird die jeweilige Anatomie vertieft, die häufigsten Pathologien und rehabilitativen Trainingsmöglichkeiten sowie biomechanische Abläufe der Bewegungen besprochen und die daraus resultierenden Maßnahmen im Training fr alle Leistungsgruppen, dem gesundheitsorientierten Sportler ebenso wie Menschen mit gesundheitlichen Problemen, abgeleitet. In den Modulen wechseln Theorie- und Praxiseinheiten einander ab.

Modul I: Allgemeine Anatomie und Physiologie auf molekularer Ebene des aktiven und passiven Bewegungsapparates, allgemeine Trainingslehre, allgemeine Pathologie.
Modul II: Spezielle Anatomie und Physiologie auf molekularer Ebene mit dem Fokus auf die Wirbelsäule.
Modul III: Spezielle Anatomie und Physiologie mit dem Fokus auf die Halswirbelsäule und die Schulter.
Modul IV: Spezielle Anatomie und Physiologie mit dem Fokus auf die unteren Extremitäten.
Modul V: Vertiefen des Basiswissens der Ernährung und des Stoffwechselgeschehens, ernährungsbedingte Erkrankungen, Zusatznahrungs-mittel etc.
Modul VI: Vertiefen des Basiswissens um das Thema Herz-Kreislauf und spezieller Pathologien.

Die Methodik

Entsprechend den Inhalten der Module finden Vorträge und Präsentationen, Moderation und Visualisierung, Arbeit an Praxisbeispielen, praktische Übungen und Fallbeispiele, Kleingruppenarbeit und Theoriearbeit Anwendung. Den Teilnehmer/innen wird fr jedes Modul ein Skript als Arbeitspapier sowie ein Handout ausgewählter Folien der Lehrgangspräsentation ausgehndigt. Um die Qualität des Lehrgangs zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 7 Personen begrenzt!

<< Allgemeine Informationen

Abschluss >>